Online:
0 Benutzer, 30 Gäste
Registriert: 864
Neuester Benutzer: Saraseyfried
Heute hat Geburtstag:
alfalt (43)
Bertl (57)
Kontakt
Fehler melden
Regeln / Informationen
Suche

TEATRO BAROCCO 2018 Joseph Haydn L' isola disabitata @ Congress Casino Baden

Am Samstag, 31. März 2018, um 19:30

Kategorie: Kunst & Kultur

Ort: Congress Casino Baden Kaiser-Franz-Ring 1 2500 Baden

Kommentar
Eintritt:
€ 128,- / € 108,- / € 88,- / € 78,- / € 68,- / € 58,- / € 48,-
Tel.+43 2252 444 96 444, Email: tickets.ccb@casinos.at
Regie:Bernd R. Bienert
Musikalische Leitung & Hammerklavier:
Christoph U. Meier / Carlo Benedetto Cimento
Es spielen:Megan Kahts (Constanza)
Misaki Morino (Silvia)
N.N. (Gernando)
Sreten Manojlović (Enrico)
GEWINNSPIELWir verlosen für den 31.03.2018
1 mal 2 Freikarten gewinnen
TEILNAM ZUM GEWINNSPIEL
ÖBBOEBB Routenplaner
Eventbeschreibung
L´isola disabitata
Musik: Joseph Haydn | 1779
Libretto: Pietro Metastasio
Intendanz, Regie und Ausstattung: Bernd R. Bienert
Ensemble TEATRO BAROCCO | auf historischen Instrumenten

Haydns Oper L´isola disabitata wurde 1779 auf Schloss Esterháza uraufgeführt. Bei Recherchen im Sommer 2017 fand Bienert im Gespräch mit der Chefhistorikerin vor Ort in Ungarn heraus, dass Haydns Oper L´isola disabitata nach dem Brand des Opernhauses als erste Aufführung im einstigen Marionettentheater gespielt wurde. Dazu musste das im Schlosspark von Esterháza gelegene Theater dahingehend adaptiert werden, dass statt Puppen `lebende Darsteller` in diesem Theater spielen konnten. Erstmals rekonstruiert nun Intendant Bienert mit seinem TEATRO BAROCCO in Baden die räumlich-authentische Uraufführungssituation. Der historische Kurhaussaal befindet sich im heutigen Congress-Casino-Baden und eignet sich akustisch und von der Größe her ideal. Es entspricht perfekt den barocken Dimensionen, wie auch der umgebende Kurpark dazu beiträgt das Arkadien der Habsburgerzeit wieder auferstehen zu lassen!

Intendant Bernd Bienert hat das spektakuläre Bühnenbild, eine barocke Südseeinsel, nach originalen Vorbildern entworfen. Exakt den Angaben des Librettos von Metastasio folgend, gestaltet Bienert das zum Thema des Librettos passende bildliche Sujet. Auf seiner steten Suche nach authentischen Zusammenhängen, hat der Intendant von TEATRO BAROCCO die Fresken Johann Bergls in einem ehemaligen Schloss Maria Theresias entdeckt. In diesen Fresken finden sich, ein Glücksfall für die Rekonstruktion, sogar die genauen Vorbilder für die Kostüme. Die von der Aufklärung und den Texten Rousseaus beeinflussten bildgewaltigen Gemälde schuf Bergl noch bevor er den Auftrag für die berühmten Schönbrunner Fresken erhielt. Bergl entführt den barocken Betrachter in eine für damalige Kenntnisse ferne, vollkommen fremde Inselwelt, und gestaltet diese mit zahlreichen exotischen Menschen, Tieren und Pflanzen phantasievoll aus.

Die Musik zu L´isola disabitata wird von Kennern als Haydns modernste Oper bezeichnet. Erstmals finden sich hier durchkomponierte Rezitative, in denen Haydn unter dem Einfluss der Opernreform Glucks zeitgenössische Elemente in sehr persönlicher Weise in sein Werk aufnimmt. Bienert präsentiert erneut erstklassige internationale Sänger und Sängerinnen, die eine optimale Umsetzung der historischen Aufführungspraxis garantieren.

Die Instrumentalisten des Ensemble TEATRO BAROCCO entführen das Publikum auf eine Klangreise in die Welt der historischen Instrumente aus Mozarts Zeit.


Erfahre mehr über diesen Termin auf http://www.teatrobarocco.at/

Anmeldung für diesen Termin bis vor Beginn des Termins

Kalenderansicht anzeigen:
März 2018 || Woche 13/2018 || 31. März 2018