Log in:


Online:
0 users, 66 guests
Registered: 678
Newest user: Slon

Forum: Musik, Stars & Events

O'zapft is

AuthorEntry

Naddy

Avatar

Wiener Mitglied

O'zapft is
Mit drei Schlägen hat der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude am Samstag um Punkt zwölf Uhr mittags das erste Fass angezapft und mit dem Ausruf "O'zapft is" das 174. Oktoberfest eröffnet. Bei strahlendem Sonnenschein drängten sich zum Auftakt des weltgrößten Volksfestes Hunderttausende Besucher auf dem Festgelände auf der Theresienwiese. Nach dem Anstich donnerten zwölf Böllerschüsse über das Oktoberfestgelände als Zeichen für die Wiesn-Wirte, dass Bier ausgeschenkt werden darf.

Vor über 6.000 Gästen im vollbesetzten Schottenhamel-Zelt überreichte Ude die erste Maß traditionsgemäß dem bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber und stieß mit ihm "auf eine friedliche Wiesn" an. "Es ist wirklich schade, dass wir zum letzten Mal eine rein oberbayerische Besetzung haben", sagte Ude in Anspielung auf Stoibers baldigen Rücktritt als Ministerpräsident. "Ich werde im nächsten Jahr einen Franken verköstigen müssen", erklärte der Münchner Oberbürgermeister im Hinblick auf Stoibers designierten Nachfolger Günther Beckstein und die traditionelle Rivalität zwischen Südbayern und Franken.

Zum 14. und letzten Mal zog Stoiber als Ministerpräsident mit seiner Frau Karin und den Festwirten auf blumengeschmückten Wagen auf die Theresienwiese ein. Beim Einmarsch ins Zelt unter Fanfarenklängen erwartete ihn sowohl Applaus als auch vereinzelte Buh-Rufe. "Es war eine wunderbare Zeit, aber alles hat seine Zeit", sagte der scheidende Ministerpräsident. Er freue sich schon, im kommenden Jahr ohne größere Termin-Probleme auf die Wiesn gehen zu können. Der Anstich werde 2008 aber wahrscheinlich ohne ihn stattfinden, damit sein Nachfolger im Mittelpunkt stehe. "Zum Wohlbefinden brauch ich nicht die erste Maß - mir langt auch die sechste oder siebte", sagte Stoiber.

Mit drei Anzapf-Schlägen konnte Ude in diesem Jahr seinen Rekord von zwei Schlägen nicht halten. "Der zweite Schlag hätte genügt", erklärte er nach dem Anstich. "Mein Coach hat noch 'Passt schon' gerufen, aber da war der dritte Schlag schon unterwegs." Obwohl er bereits zum 14. Mal anzapfte, habe er vorher noch mal geübt, gestand Ude.

Sündteures Bier
Das größte Volksfest der Welt dauert bis zum 7. Oktober. Insgesamt werden sechs Millionen Gäste aus aller Welt erwartet. Viele Gäste hatten sich schon am frühen Morgen vor den 14 Festzelten angestellt, um bei Öffnung der Eingänge um 09.00 Uhr einen der rund 100.000 Sitzplätze zu ergattern. Der Liter Festbier kostet zwischen 7,30 Euro und 7,90 Euro und ist damit bis zu 40 Cent teurer als im Vorjahr. Auch in diesem Jahr wollen die Münchner Brauereien wieder sechs Millionen Maß Bier, eine halbe Million Hendl und rund 90 Ochsen an die Festbesucher bringen.

Quelle: Krone.at
Ich habe einen Schatz gefunden ... und er trägt deinen Namen
So wunderschön und wertvoll... Und mit keinem Geld der Welt zu bezahlen
(c) Silbermond

2007-09-24 10:59

Zavylon

Member of "Mailgruppe_OrtUnbekannt"

What are your favorite websites on the internet? I bet that many people will say that they mostly use the internet to watch something or to chat with friends, but I also like to gamble, and online casinos are way better than offline ones for me. I decided to sign up on a ruby casino login page a few months ago, and I don't regret it since it's really entertaining.
2022-02-02 13:32

Slack1990

Member

Ja das fühle ich auch tatsächlich. ;-)
2022-04-05 13:54