Log in:


Online:
0 users, 84 guests
Registered: 569
Newest user: JonasO
Today's birthdays
Otb245 (44)
Contact
Report a bug
Policies / Information
Search

Ö-Premiere von "GLASSBOY"

 
     
Titel GLASSBOY
Originaltitel GLASSBOY
Genre  
Land, Jahr Italien, Österreich, Schweiz, 2020
Länge 90
Regie Samuele Rossi
Drehbuch Garth Jennings
Kamera Ariel Salati
Schnitt Marco Guelfi
Musik Giuseppe Cassaro
Produktion Varleria Correale, Christine Schwarzinger
Darsteller RoAndrea Arru, Rosa Barbolini, Mia Polemiari, Stefani Trapuzzano, Gabriel Mannozzi de Cristofano, Luca Gagnetta, Loretta Gaggi, Giogia Würth
Verleih Einhorn-Film
Webseite https://www.welan.co.at/glassboy/

Der elfjährige Pino leidet an einer lebensbedrohlichen Form der Bluterkrankheit und darf das Haus nicht verlassen. Als er die Chance bekommt, Teil einer Kinderbande zu werden, beginnt er um seine Freiheit zu kämpfen. Mit ungeheurem Mut fordert er seine physischen Grenzen heraus, trotzt der Angst seiner Eltern und den exzentrischen Überzeugungen seiner Großmutter und zeigt ihnen, dass er das Recht hat, so zu leben wie alle anderen auch. GLASSBOY ist ein Film über Freundschaft in schwierigen Zeiten. Pino darf wegen seiner Krankheit keine Freunde haben. Er kämpft dagegen an und findet, unterstützt von seinen neuen Freunden, einen Ausweg. In der Figur des Pino können sich Kinder in diesen Pandemiezeiten wiederfinden: wie setzt man sich durch, um auch unter diesen schwierigen Umständen, Zeit mit Freunden verbringen zu können. Und die Kinderbande sorgt nicht nur für Drama, sondern auch für Abenteuer, insbesondere die Bandenchefin Mavi. Sie inspiriert Pino dazu aus seinem Spielzeugparadies auszubrechen und als er plötzlich spurlos verschwindet, initiiert sie die abenteuerliche Suche nach dem Freund. Beim finalen Showdown im entrischen Schloss in Kärnten zeigt sich, dass Freundschaft und Solidarität Berge versetzen kann.

Was ist das zentrale Thema des Films? Das zentrale Thema ist Freundschaft trotz Distanz und grober Widrigkeiten. Für Pino ist es wegen seiner gefährlichen Krankheit nicht so einfach seine neuen Freunde zu treffen. Aber was ist denn schon "normal". Auch die Freunde haben ihre Macken. Erst als Gruppe und angesichts von Gefahr mobilisieren sie ihre Kräfte und werden schlagkräftig. In GLASSBOY wird gezeigt, dass die Kinder, trotz gut gemeinter Vorsorge der Erwachsenen, komplizierte Situationen mit eigenen Ideen und Aktivitäten am besten lösen. Das wirkt herausfordernd und inspirierend.

 Was ist die Kernbotschaft des Films? Freundschaft und Solidarität machen stark. Als Gruppe ist man stärker als allein. Und nicht nur das: auch glücklicher. Die Kinderbande, das Miteinander, das Für-Einander- Einstehen macht glücklich. Mut ist erlernbar im Verband.

Was zeichnet diesen Film besonders aus? Der Film ist unterhaltsam und thematisiert gleichzeitig ein aktuelles, wichtiges Thema: das Eingesperrt Sein und das Fernweh nach Freund*innen. Mit dem lustigen Schauspieler*innen kann sich das junge Publikum gut identifizieren. Es wird klar: auch Kinder können allen Widrigkeiten zum Trotz selbst Lösungen herbeiführen! Bei den Zuschauer*innen ist der Lockdown wegen der Pandemie noch sehr präsent und damit Pinos Problem als eigenes erkennbar.

 

 GEWINNSPIEL

        Wir verlosen mit Einhorn-Film, 227 mal 2 Ö-Premierekarten zum GLASSBOY

SA., den 7. Mai um 14:00 
im  Hollywood Megaplex Gasometer 

 

http://www.fynf.at/?d=f&i=2091&m=v